Woschnigg holt erste österreichische Medaille

Die Hallensaison der Leichtathletik ist bereits in voller Fahrt und strebt mit den Staatsmeisterschaften in Wien am kommenden Wochenende bereits ihrem nationalen Höhepunkt entgegen. Doch auch am vergangenen Wochenende wurden von Leibnitzer Athletinnen Topleistungen erbracht:

SU Leibnitz Aushängeschild Karin Strametz lief beim Internationalen Gugl-Meeting im Vorlauf des 60m Hürdenlaufs mit guten 8,39sec. zu einem neuen steirischen Rekord und verbesserte ihre eigene Bestmarke aus dem Jahr 2016 um 2 Hundertstel. Damit gehört sie im Hürdenlauf und auch im Weitsprung zu den Mitfavoritinnen bei den Staatsmeisterschaften.

Tags darauf startete Carina Woschnigg bei den österreichischen Hallen-Meisterschaften der U20-Klasse. Die Stabhochspringerin hatte viele Fehlversuche zu verzeichnen und schien schon aus dem Rennen um die Medaillen zu sein, als sie im dritten Versuch über die neue persönliche Bestleistung von 3,30m sprang und damit zu Silber und der ersten österreichischen Medaille der SU Kärcher Leibnitz im Jahr 2019.

Sponsoren