trading come top option LEIDENSCHAFT im SPORT bank de binari tastylia online das ist LEICHTATHLETIK in LEIBNITZ              come utilizzare le opzioni binarie

Mini-Meeting Serie 2017

Bitte um Voranmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

9 Hundertsel an der Medaille vorbei

Barbara verpasst Bronze um 9 Hundertstel und ist glücklich über Platz 4 und neuerliche Bestzeit von 14,54 sec. Herzlichen Glückwunsch zu dieser sensationellen Leistung!

   

 

Update aus Aarhus

Reinhold im Stabhochsprung M65 am 9. Platz mit 2,60 m. Barbara läuft morgen über 80 Hürden um eine Medaille.  

Wir drücken dir ganz fest die Daumen!

 

 

Aktuelles aus Aarhus

Barbara über 80m Hürden W60 mit der drittbesten Zeit (14,60) im Finale. Sie lief im ersten Vorlauf neben Jane Horder, die mit 12,90 sec Weltrekord erzielte. (Info u. Bilder: Reinhold Heidinger)

   

 

Zwischenbericht aus Aarhus von der Masters-EM

http://fiontar.ie/?v=apple-binänre-optionen apple binänre optionen Barbara Heidinger belegte im Speerwurf den hervorragenden 6. Platz in der W60 mit 20,29m. Herzliche Gratulation!

 

Selektive Strecke, extreme Hitze - Loser Berglauf 2017

Am 29. Juli 2017 waren 5 Roadrunner beim 4. Internationalen Loser Berglauf dabei.

Start war in Altaussee, wo ein kurzes Stück auf der Straße zurückgelegt wurde, aber es dann gleich auf den Wanderweg rauf Richtung Loser ging. Die Strecke war von Beginn an hügelig, es waren 8 Kilometer und 1.300 Höhenmeter zu bewältigen. Der erste Teil der Strecke ging durch den Wald, ca. nach Kilometer 4,5 wurde die Loser Panoramastrasse gequert, dann war es mit dem Schatten vorbei und der "Anstieg" auf den Loser konnte beginnen. Der Untergrund war mit groben Steinen schwer zu laufen. Die Hitze war auch nicht zu unterschätzen, dürften 30 Grad gewesen sein.

Nach dem Augstsee hat man dann schon mal kurz das Gipfelkreuz gesehen. Die letzten Kilometer zum Loser Gipfelkreuz waren teilweise sehr anstrengend, man musste einige Passagen kletterten und die Hände zu Hilfe nehmen. Vor dem Gipfel ging es zuerst abwärts, um dann nochmals so richtig bergauf ins Ziel laufen zu dürfen.

Ein sehr anstrengender, aber toller Lauf, der mit einer gigantischen Fernsicht belohnt wurde. (Bericht: Gerti Satzer; Fotos: Gerti Satzer; Jochen Eberhardt)

 

Masters-EM in Aarhus/Dänemark

In Aarhus, der zweigrößten Stadt Dänemarks, finden vom 27. Juli bis 6. August 2017 die Europameisterschaften der Masters statt. Mit dabei ist auch anyoption com wiki Barbara Heidinger mit persönlichem Coach m iqoption Reinhold Heidinger. Ein paar Impressionen ...

Ergebnisse findet ihr unter folgendem Link: Masters-EM (Ergebnisse)

  

Sportliche Höchstleistung der anderen Art – Zugspitzmarathon

Bei diesem Berglauf stand keine Endzeit und keine Platzierung im Vordergrund – einfach gesund ins Ziel zu kommen, das war das Motto von template opções binarias Manuela Dendl bei ihrem ersten Zugspitz Marathon. Dieser Marathon kann mit drei Zahlen beschrieben werden, die jeden ambitionierten Bergläufer schon beim Lesen den Puls höherschlagen lässt: 

Distanz 43,5 km - Höhenmeter nur im Aufstieg: 3965m - Ziel in einer Höhe von 2962m

Frühstück um 03:30 Uhr, Start um 05:00 Uhr bei leichtem Nieselregen auf den höchsten Berg Deutschlands, Wettervorhersage nicht optimal, unter diesen Voraussetzungen ging es für Manuela los.

Schon der erste Berg (Grüner Ups) verlangte speziell beim Bergablaufen, den Teilnehmer alles ab. Extrem tiefer und rutschiger Boden durch den Dauerregen in der Nacht, machte die Situation nicht einfacher. Zum Glück wurde das Wetter immer besser und die nächsten Bergwertungen waren bei leichter Bewölkung und angenehmen Temperaturen zu bewältigen. Nach ca. 32,5 km erreichte Manuela die 3. Versorgungsstation und hatte bis dorthin schon knapp über 2300 Hm in den Beinen.

Rein rechnerisch sind es jetzt „nur“ mehr 11 km ins Ziel, aber genau diese 11km mit über 1600Hm waren nochmals eine extreme Herausforderung. Mit einigen Klettersteigpassagen wurde die Strecke jetzt richtig hochgebirgsmäßig und drohende Wetterverschlechterung setzte Manuela zusätzlich unter Druck. In den letzten Jahren musste auf Grund der Wettersituation das Ziel immer um einige hundert Höhenmeter nach unten verlegt werden und auch heuer sollte dies während des Rennens so passieren. Aber Manuela schaffte es noch rechtzeitig, bevor die Rennleitung sich entschied, die Laufstrecke zu verkürzen, auf den höchsten Punkt Deutschland.

Ein Zieleinlauf mit komplett neuen Emotionen und der Bestätigung, welche Höchstleistung ein Amateursportler mit gezieltem Training und optimaler Tagesverfassung alles leisten kann. Zum Abschluss nur ein Statement, welches von sehr vielen Freunden und Läuferkollegen kam: Größter Respekt vor dieser Leistung!!! (Bericht u. Fotos: Roman Dendl)

    

 

 

Sponsoren