Trainingsstart UGOTCHI I + II

Viel Leichtathletik zum Geburtstag

Ende Juni ist das Freizeitzentrum traditionell Treffpunkt der Masters-Leichtathleten aus Österreich und den nahen Nachbarländern. Sie reisen an, um Wolfram Heidinger zum Geburtstag zu gratulieren und spannende Wettkämpfe zu erleben. Vor den Weltmeisterschaften im September in Malaga kommt diese Formüberprüfung allen gelegen. So könnte Miki PRSTEC aus Slowenien mit 14,58 m im Kugelstoßen begeistern. Er war in der Halle heuer in Madrid Europameister. Bei den Masters der SU Kärcher lagen Freud und Leid eng beisammen. Gerhard SCHWAB konnte mit sensationellen 33,49 m mit dem Diskus überraschen, Walter KIEM knackte hier ebenfalls die 30 m Marke und feierte mit 3,40 m ein seriöses Comeback im Stabhoch. Flo MATZI als junger Gast mit 4,60 m und Geburtstagskind Wolfram mit 2,00 m konnten hier auch zufrieden sein. Dass Flo noch gute Sprünge über 5 m zeigte, begeisterte das Publikum. Peter MILEDER freute sich über Bestleistung mit dem Diskus (23,97 m). Karin URDL und Barbara HEIDINGER waren mit dem Speerwurf gar nicht zufrieden, wobei Barbara dann im Kugelstoßen eine tolle Serie hin legte (8,45 m). „Küken“ Hanna ZERLAUTH musste bei ihrem Debüt noch dem Wettkampfstress Tribut zollen. Ingrid GRITSCH etabliert sich langsam wieder in der Wettkampfszene und kam mit dem Diskus auf ansprechende 19,03 m. StLV-Präsident Hannes ROBIER ließ sich die 400 m nicht entgehen und konnte mit 54,14 s noch ganz gut mit den Jungen mithalten. Auch Doc Manfred BAULY konnte den Speer wieder deutlich über 40 m schleudern. Der anschließende Grillabend im JUFA war auch als Dankeschön an die Kampfrichter und Helfer gedacht und brachte viele gute Gespräche in gemütlicher Atmosphäre. (Bericht: Reinhold Heidinger, Fotos: Seppi Ringert)

Ergebnisse auf https://www.stlv.at/

Fotos von Seppi Ringert auf: https://photos.app.goo.gl/wqiaFXMuuYG6bSR79

Steir. Masters-Meisterschaften 2018 in Leibnitz

Vier Medaillen bei den Staatsmeisterschaften

In der wunderbaren Leopold-Wagner-Arena in Klagenfurt fanden die diesjährigen Leichtathletik-Staatsmeisterschaften statt. Vier Athleten der SU Kärcher Leibnitz konnten sich für dieses nationale Highlight qualifizieren und boten dort Spitzenleistungen.

Karin Strametz zeigte sich im Weitsprung mit einer beeindruckenden Serie von 5 Sprüngen über der 6m-Marke und verbesserte ihre Saisonbestleistung auf 6,27m. Leider musste sie sich Ivonna Dadic geschlagen geben – diese gewann mit 6,28m und einem einzigen Zentimeter mehr. Über 100m Hürden ging es für die Heeressportlerin nicht um Gold, aber um das EM-Limit. Dieses blieb ihr in Klagenfurt verwehrt, aber mit guten 13,44sec. wurde Karin Dritte und holte somit Bronze.

Stabhochspringerin Lea Lang reiste mit sehr gemischten Gefühlen nach Klagenfurt. Die letzte Woche plagten die Studentin Rückenschmerzen, die nur Dank Physiotherapeutin Jessica Jarz in den Griff bekommen waren. In einem sehr taktischen Springen überquerte Lea 3,50m und holte damit Silber bei diesen Staatsmeisterschaften.

Stark verbessert zeigte sich Sprinter Nico Garea. Nach bestandener Matura und schwieriger Saison hat er sein Trainingsumfeld geändert. Mit Saisonbestzeit von 21,64sec. über 200m lief er auf Platz drei und damit zu Bronze.

Stabhochspringer Florian Matzi belegte mit einer Höhe von 4,55m den 6. Platz (Bericht: Martin Zanner, Fotos: Reinhold Heidinger)

Weitere Details und die genauen Ergebnisse findet ihr unter:

STLV - Staatsmeisterschaften Klagenfurt

 

 

SOMMERABSCHLUSS DER VOLKSBANK UGOTCHI 2

Am 3. Juli 2018 fand im Freizeitzentrum Leibnitz der Abschlusswettkampf der Ugotchi-Gruppe 2 statt. 28 junge Athletinnen und Athleten starteten in den Disziplinen 50m Hürdenlauf, Weitsprung und Vortex-Wurf und begeisterten ihre Eltern mit ihrem Einsatz und technischem Können. Besonders hervorzuheben sind die ausgezeichneten Hürdenzeiten von Annelie Wenzel Jhg. 2006 (9,15 sec), Loana Seidl Jhg. 2007 (9,22 sec) und Luzia Aloisia Haiden Jgh. 2009 (9,56 sec). Im Weitsprung der Mädchen erreichte Anelie Wenzel die Tagesweite mit 3,65m und sicherte sich auch den Gesamtsieg im Dreikampf mit ausgezeichneten 1767 Punkten. Bei den Burschen legte Erik Knopf (Jgh.2008) eine Talentprobe ab und sicherte sich den Tagessieg mit 1515 Punkten.  Die größte Begeisterung erreichte der Wettkampfabend aber mit der Teilnahme von 4 Rundenstaffeln, in denen die Kinder ihr Sprint- und Staffelübergabetalent zeigen konnten.

Auch 13 sportbegeisterte Eltern nahmen an unserem Dreikampf teil und Erika Haiden und Bernhard Knopf, dessen Kinder auch hervorragende Leistungen erbrachten, sicherten sich den Gesamtsieg im Dreikampf.

Als Belohnung für ihren ehrgeizigen, sportlichen Einsatz erhielten alle TeilnehmerInnen ein Eis, welches von der VOLKSBANK LEIBNITZ durch den Vertreter Stefan Draxler gesponsert wurde. Danke auch für die Getränkespende des Vereins.

Alle TeilnehmerInnen erhielten für ihre Leistungen schöne Urkunden, die heuer mit der Unterstützung von Patrick Zanner an alle übergeben werden konnten. Danke für deine professionelle Unterstützung.

Der Abschlusswettkampf war für alle ein großes Erlebnis und die Trainerin Lore Seidl bedankt sich bei allen TeilnehmerInnen für ihre Begeisterung für die Leichtathletik. Dank gilt auch unserer Ugotchi 1-Trainerin Ingrid Gritsch, die als Wurfspezialistin die AthletInnen ausgezeichnet trainiert hat. Viel Kraft und alles Gute. (Bericht und Bilder: Lore Seidl)

Weitere Bilder findet ihr unter folgendem Link: Sommerabschluss 2018 - UGOTCHI 2

 

Offene steirische Mastersmeisterschaften in Leibnitz 2018

Hier die wichtigsten Informationen für die Mastersmeisterschaften in Leibnitz:

Ausschreibung St. Masters-MS

 

 

Mini-Meeting

Masters-Geburtstagsmeeting

 

 

Sommerabschluss der Volksbank- UGOTCHI I

Das Abschlusstraining der Ugotchi I ging heuer am 26. Juni 2018 über die Bühne. Aufgrund der unsicheren Wetterlage wurde es kurzfristig in den JUFA-Turnsaal verlegt.

Zu Beginn präsentierten die Kinder den Eltern und allen BegleiterInnen ihren Sporttanz „Theo Theo“. Danach zeigten sie ihre koordinativen Fähigkeiten bei diversen anspruchsvollen Übungen. Gleich beim Aufwärmen brillierten nicht nur die Kinder, sondern auch ein paar bewegungsbegeisterte Eltern mit ihrer Reaktionsfähigkeit.

Danach wurden an mehreren Stationen, wie zum Beispiel beim Regenbogenlauf oder an der Koordinationsleiter, weitere koordinative Fähigkeiten geschult. Die Eltern staunten nicht schlecht über das Können der Kleinsten. Mit der Zeitungsstaffel, bei dem die Kinder und Eltern vollsten Einsatz zeigten und die Zuschauer eifrig mitfieberten, endete der erste Teil im Turnsaal. Da sich das Wetter besserte, konnte doch noch die Leichtathletik-Anlage im Freizeitzentrum genutzt werden, um das Können beim Weitwurf zu demonstrieren. Bei dieser Disziplin bewiesen auch einige Eltern großes Geschick.

Als Belohnung für den Trainingseifer erhielten alle TeilnehmerInnen ein Eis, welches von der Volksbank Steiermark durch den Vertreter Stefan Draxler gesponsert wurde. Danke auch an den Verein für die Getränkespende!

Sarah und Markus bedanken sich bei allen Kindern für den tollen Einsatz und die Disziplin in den einzelnen Trainingseinheiten. Ein Dankeschön gilt auch den sportbegeisterten Eltern und BegleiterInnen für das aktive Teilnehmen beim Abschlusstraining! An dieser Stelle wollen wir aber auch unsere Kollegin Ingrid Gritsch nicht unerwähnt lassen, die wir seit Jänner vertreten durften. Liebe Ingrid, alles Gute auch weiterhin! (Bericht und Bilder: Sarah Gartler, Markus Trummer)

    

 

 

Sponsoren